Pachtflächen

Landwirtschaftliche Pachtflächen

Im Kircheneigentum befinden sich viele Grundstücke, welche ständig verpachtet sind und nach Ablauf des Pachtvertrages immer wieder neu verpachtet werden. Dabei unterscheiden wir, nach Eigentumsform in Kirchenland und Pfarrland. Und auch innerhalb dieser beiden Formen gibt es kleinere Grundstücke (Splitterflächen, Gartenland, Garagenflächen) aber auch viele Hektar umfassende, landwirtschaftlich zu bearbeitende Flächen. In unserm Kirchspiel werden wir immer wieder, von dem für uns zuständigen Kreiskirchenamt in Merseburg gebeten, wenn Pachtverträge auslaufen, die Namen aller Pacht interessierter Personen an das kirchliche Verwaltungsamt zu melden. Die einzelnen Gemeinden sind damit zum Teil überfordert und in unserem großen Kirchspiel könnte es sehr schnell passieren, dass einer oder mehrere Personen dabei unabsichtlich übersehen werden. Das hat leider schon in der Vergangenheit zu Fehlern und Verstimmungen geführt, was wir sehr bedauern.

Sobald Pachtflächen neu ausgelobt werden, werden dann diese Interessierten angeschrieben und gebeten für konkrete Grundstücke ihr Gebot abzugeben. Meist werden diese Flächen schon ein Jahr vor Ablauf des Pachtvertrages neu ausgelobt.

 

Unter www.kirchengrundstuecke.de können auch alle Vergaberichtlinien nachgelesen und Musterpachtverträge eingesehen werden.

 

 

Hinweis:

Jeweils im September laufen Pachtverträge aus. Sie können sich an das Kreiskirchenamt Merseburg wenden.

Frau Engelhardt

Tel.: 03461-333 515