Konfirmanden

Konfirmanden im Kirchspiel Querfurt

 

An den Samstagen, die für etwa ein halbes Jahr „vorgeplant“ sind, gibt es zwischen 10 und 12 Uhr Andacht und Exkursion, Plenums- und Kleingruppenarbeit, Meditatives und Aktionen, Theoretisches und Kreatives - wobei es dem Leitungsteam sehr wichtig ist, dass der Tag so wenig „schulisch“ wie nur möglich gestaltet ist. Und da viele Konfirmandinnen und Konfirmanden „Einzelkämpfer“ in ihren Dörfern und Schulklassen sind, wird besonderer Wert auf eine lebendige Gemeinschaft gelegt.

Außerhalb und zusätzlich zu den monatlichen Begegnungen fanden bzw. finden gemeinsame Fahrten statt. Auf dem Pflichtprogramm steht auch das alljährliche und kirchenkreisweite Schloss-Mansfeld-Konfi-Wochenende.

 

Der Konfirmandenunterricht wird von den Pfarrern und Ehrenamtlichen gestaltet.

Die Konfirmanden beim Besuch des Bundestages in Berlin.