Mitarbeiter

Wolfgang Stengel, Pfarrer

Ich bin verheiratet mit Frau Jutta Stengel. Wir beide stammen aus Halle an der Saale. Wir haben eine Tochter.

Seit dem Jahre 1984 wohnen und arbeiten wir in Osterhausen und den dazu gehörenden Gemeinden.

Ich bin Mitglied im Vorstand des Heimatvereins Rohnetal Osterhausen e.V.

Im Kirchspiel Querfurt ist mein Aufgabenschwerpunkt die Seniorenarbeit und die Leitung des Ausschusses für Gemeindeaufbau. Darüber hinaus liegt mir die Arbeit mit den Lektoren am Herzen, insbesondere bei der Erstellung der Gemeindeagende. Diese Gemeindeagende enthält Texte und Lieder für einen Gottesdienst, den Gemeindeglieder in der Regel ohne hauptamtliche Mitarbeiter feiern.

 

Die hauptamtlichen Mitarbeiter stellen sich vor ...

Falko Schilling, Pfarrer

Im Oktober 1998 wurde ich als Pfarrer der Ev. Kirchenprovinz Sachsen, die heute EKM heißt, zum Dienstantritt in meiner ersten Stelle Lützen-Röcken im Ev. Kirchenkreis Merseburg ordiniert. Nach 20 Jahren und als 56jähriger bin ich nun in die dritte Pfarrstelle, Querfurt, abermals im Kirchenkreis Merseburg – und zusammen mit zwei Kirchenmusikerinnen! - am Reformationstag eingeführt worden.

Von Haus aus Mitteldeutscher tausche ich nun das friesische „Moin!“, welches ich in Schortens/Friesland, an meiner letzten Pfarrstelle als Oldenburger erlernt habe, wieder gegen das hiesige „Moorjen!“ ein.

Nun stehe ich abermals vor einer großen Herausforderung und vielfältigen verantwortungsvollen Aufgaben als Pfarrer und zukünftiger „Geschäftsführer“. Ich hoffe, dass ich meine Stärken und Erfahrungen mit Kirche im ländlichen Raum auch für das Kirchspiel Querfurt fruchtbar machen kann. Sicherlich können wir in konstruktiver Weise voneinander lernen und unsere Erfahrungen austauschen. Dabei im Hören auf das Wort Gottes zusammen nach Wegen zu suchen und eine lebendige Kirche zu gestalten, wünsche ich mir. Ich bin gewiss, dass Gott uns Früchte schenkt, wo wir im Glauben als SEINE Kirche unterwegs sind und Aufbrüche wagen. In diesem Vertrauen weiß ich mich mit allen verbunden, denen Gemeinde wichtig ist und freue mich auf das gemeinsam vor uns Liegende!

Pfarrer Hermann Rotermund, am 30. April 1957 in Schiffdorf bei Bremerhaven geboren, ist verheiratet und hat drei Töchter der Jahrgänge 1987, 1993 und 1998.

Nach dem Abitur 1976 absolvierte er eine Radio- und Fernsehtechnikerlehre, studierte danach Evangelische Theologie in Hamburg und bestand das 1.Examen in Hannover. 1991 wurde er Vikar bei Pfarrer Bernd Rudolph in Farnstädt und legte 1993 sein 2. Examen in Magdeburg ab. Seitdem ist er Pfarrer mit Dienstsitz in Nemsdorf. Zu seinem Pfarrbereich gehören zur Zeit die Kirchengemeinden Barnstädt, Nemsdorf, Obhausen, Reinsdorf und Weißenschirmbach. Seine Hobbies sind Orgelspielen, Lesen und Wandern.Im Kirchspiel Querfurt ist er seit 2007 schwerpunktmäßig in der Konfirmandenarbeit tätig und leitet, unterstützt von tüchtigen und kompetenten Kirchenältesten, den Bau- und Finanzausschuss.

Ulrike Freihofer, Diplomtheologin,

verantwortlich für die Arbeit mit Kindern und Familien

Ich habe an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Evangelische Theologie studiert und entschloss mich nach meinem Studium mich auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien zu konzentrieren. Seit Dezember 2016 arbeite ich im Kirchspiel Querfurt und unterrichte Religionsunterricht an der Grundschule in Querfurt und in Schmon.

Ich bin verheiratet und stamme aus Weißenschirmbach.

Jutta Stengel, Gemeindepädagogin

Ich bin verheiratet mit Herrn Wolfgang Stengel. Wir beide stammen aus Halle an der Saale. Wir haben eine Tochter. Seit dem Jahre 1984 wohnen und arbeiten wir in Osterhausen und den dazu gehörenden Gemeinden.

Ich bin Mitglied in folgenden Vereinen: Heimatverein Rohnetal Osterhausen e.V., Förderverein der freien Grundschule »Glückskäfer« e.V. und dem Förderverein der Kirche Unterfarnstädt.

Im Kirchspiel Querfurt ist mein Aufgabenschwerpunkt die Arbeit mit Kindern und Familien. Darüber hinaus engagiere ich mich im Förderkreis der Autobahnkirche Rothenschirmbach und singe mit im Frauenchor Osterhausen.

Mirosława Cieślak, Master of Music

Ich stamme aus Oberschlesien. Außer in Polen habe ich in Hamburg, Amsterdam und Weimar studiert und als Musikerin ein freiwilliges Jahr in den USA verbracht. Ich habe bisher elf Chöre verschiedenster Konfessionen geleitet und in einer Musikschule Klavierunterricht gegeben. Neben der Chorarbeit spiele ich sehr gern Orgelkonzerte. Außerdem bin ich Mitglied eines Nepal-Vereins, der junge Menschen, besonders Mädchen, bei der Ausbildung in Nepal unterstützt. Seit zwei Jahren bin ich auch aktiv in der Missionsarbeit einer Amerikanischen Evangelischen Kirche.

Ich arbeite sehr gerne mit Senioren, Musikliebhabern, überhaupt allen Musikinteressierten.

Ich glaube, dass wir alle viel voneinander lernen können und durch unser Tun Gottes Schöpfung noch bunter machen können.