Mitarbeiter

Die hauptamtlichen Mitarbeiter stellen sich vor ...

Falko Schilling, Pfarrer

In Halle/Saale1962 geboren, bin ich seit 1. November 2018 als Pfarrer im Pfarrbereich Querfurt-Mitte tätig.

Das Wort Gottes auszulegen und gemeinsam mit anderen Gemeinde vor Ort und Kirche in der Region zu gestalten, darin sehe ich meine wichtigste Aufgabe. Evangelische Kirche, die ihren Wurzeln treu bleibt und zugleich Neues wagt, soll weiter gehen!

Als Seelsorger und Verkündiger bin ich für die Gemeindeglieder der Ev. Kirchengemeinde Querfurt mit Gatterstädt und Lodersleben und für die Ev. Kirchengemeinde Ziegelroda zuständig. Zugleich umfasst mein Tätigkeitsfeld die Geschäftsführung des Gemeindekirchenrates (GKR) des Ev. Kirchspiels Querfurt. So obliegt mir die Vorbereitung des Hauptausschusses (HA) und damit der Sitzungen des Gemeindekirchenrates. Vielfältige organisatorische und baulich-finanzielle Herausforderungen stehen gegenwärtig und in den nächsten Jahren im großen Kirchspiel Querfurt in 13 Gemeinden mit ca. 60 Gebäuden an und müssen gestaltet werden. Eine interessante und zugleich schwierige Arbeit – mit Unterstützung vieler und der stärkenden Begleitmelodie „Nie sind wir allein, stets sind wir die Deinen. Lachen oder Weinen, wird gesegnet sein!“ (EG 170) kann sie gelingen.

Pfarrer Hermann Rotermund, am 30. April 1957 in Schiffdorf bei Bremerhaven geboren, ist verheiratet und hat drei Töchter der Jahrgänge 1987, 1993 und 1998.

Nach dem Abitur 1976 absolvierte er eine Radio- und Fernsehtechnikerlehre, studierte danach Evangelische Theologie in Hamburg und bestand das 1.Examen in Hannover. 1991 wurde er Vikar bei Pfarrer Bernd Rudolph in Farnstädt und legte 1993 sein 2. Examen in Magdeburg ab. Seitdem ist er Pfarrer mit Dienstsitz in Nemsdorf.

Zum Pfarrbereich Querfurt-Süd gehören zur Zeit die Kirchengemeinden Barnstädt mit Göhritz; Nemsdorf mit Göhrendorf; Obhausen mit Alt- und Neuweidenbach, Döcklitz und Kuckenburg; Reinsdorf mit Liederstädt, Pretitz, Vitzenburg und Zingst; Ober- und Niederschmon mit Leimbach; Steigra mit Jüdendorf und Kalzendorf sowie Weißenschirmbach mit Grockstädt, Kleineichstädt und Spielberg. Regelmäßige Gottesdienste insbesondere in den kleinen Gemeinden sind ein besonderes Herzensanliegen. Und seit November 2019 ist die Seniorenarbeit im Kirchspiel Schwerpunkt. Dabei gibt der Apostel Paulus in seinem Philipperbrief (1,18) die Denkrichtung für die Zukunft vor: „Wenn nur Christus verkündigt wird auf jede Weise, …so freue ich mich darüber.“

Caroline Butzkies, ordinierte Gemeindepädagogin

Seit Juli 2019 arbeite ich im Pfarrdienst im Kirchspiel Querfurt. Studiert habe ich Gemeindepädagogik und Sozialpädagogik in Berlin. Ursprünglich komme ich aus Leuna und so kehrte ich zum Vikariat (den praktische Teil der Ausbildung einer Pfarrerin) wieder in die Heimat nach Weißenfels zurück.

Neben der Begleitung von Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg und der Gestaltung von Gottesdiensten und Gruppen in den Gemeinden ist die Arbeit mit KonfirmandInnen einer meiner Schwerpunkte.

Im Zusammenleben der Gemeinde ist es mir wichtig, dass wir gemeinsam und mit Freude das Leben und unsere Kirche gestalten. Dabei bin ich davon überzeugt, dass Jede und Jeder Ideen und Talente hat, die für uns alle wichtig sind.

Mirosława Cieślak, Master of Music

Ich stamme aus Oberschlesien. Außer in Polen habe ich in Hamburg, Amsterdam und Weimar studiert und als Musikerin ein freiwilliges Jahr in den USA verbracht. Ich habe bisher elf Chöre verschiedenster Konfessionen geleitet und in einer Musikschule Klavierunterricht gegeben. Neben der Chorarbeit spiele ich sehr gern Orgelkonzerte. Außerdem bin ich Mitglied eines Nepal-Vereins, der junge Menschen, besonders Mädchen, bei der Ausbildung in Nepal unterstützt. Seit einigen Jahren bin ich auch aktiv in der Missionsarbeit einer Amerikanischen Evangelischen Kirche.

Ich arbeite sehr gerne mit Senioren, Musikliebhabern, überhaupt allen Musikinteressierten.

Ich glaube, dass wir alle viel voneinander lernen können und durch unser Tun Gottes Schöpfung noch bunter machen können.

Ulrike Freihofer, Diplomtheologin,

verantwortlich für die Arbeit mit Kindern und Familien

Ich habe an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Evangelische Theologie studiert und entschloss mich nach meinem Studium, mich auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien zu konzentrieren. Seit Dezember 2016 arbeite ich im Kirchspiel Querfurt und unterrichte Religionsunterricht an den Grundschulen in Querfurt und in Schmon.

Ich bin verheiratet und stamme aus Weißenschirmbach.