Mitarbeiter

Die hauptamtlichen Mitarbeiter stellen sich vor ...

Pfarrer Hermann Rotermund, am 30. April 1957 in Schiffdorf bei Bremerhaven geboren, ist verheiratet und hat drei Töchter der Jahrgänge 1987, 1993 und 1998.

Nach dem Abitur 1976 absolvierte er eine Radio- und Fernsehtechnikerlehre, studierte danach Evangelische Theologie in Hamburg und bestand das 1.Examen in Hannover. 1991 wurde er Vikar bei Pfarrer Bernd Rudolph in Farnstädt und legte 1993 sein 2. Examen in Magdeburg ab. Seitdem ist er Pfarrer mit Dienstsitz in Nemsdorf.

Zum Pfarrbereich Querfurt-Süd gehören zur Zeit die Kirchengemeinden Barnstädt mit Göhritz; Nemsdorf mit Göhrendorf; Obhausen mit Alt- und Neuweidenbach, Döcklitz und Kuckenburg; Reinsdorf mit Liederstädt, Pretitz, Vitzenburg und Zingst; Ober- und Niederschmon mit Leimbach; Steigra mit Jüdendorf und Kalzendorf sowie Weißenschirmbach mit Grockstädt, Kleineichstädt und Spielberg. Regelmäßige Gottesdienste insbesondere in den kleinen Gemeinden sind ein besonderes Herzensanliegen. Und seit November 2019 ist die Seniorenarbeit im Kirchspiel Schwerpunkt. Dabei gibt der Apostel Paulus in seinem Philipperbrief (1,18) die Denkrichtung für die Zukunft vor: „Wenn nur Christus verkündigt wird auf jede Weise, …so freue ich mich darüber.“


Caroline Butzkies, ordinierte Gemeindepädagogin

Seit Juli 2019 arbeite ich im Pfarrdienst im Kirchspiel Querfurt. Studiert habe ich Gemeindepädagogik und Sozialpädagogik in Berlin. Ursprünglich komme ich aus Leuna und so kehrte ich zum Vikariat (den praktische Teil der Ausbildung einer Pfarrerin) wieder in die Heimat nach Weißenfels zurück.

Neben der Begleitung von Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg und der Gestaltung von Gottesdiensten und Gruppen in den Gemeinden ist die Arbeit mit KonfirmandInnen einer meiner Schwerpunkte.

Im Zusammenleben der Gemeinde ist es mir wichtig, dass wir gemeinsam und mit Freude das Leben und unsere Kirche gestalten. Dabei bin ich davon überzeugt, dass Jede und Jeder Ideen und Talente hat, die für uns alle wichtig sind.

Kathrin Käss, Pfarrerin

Aufgewachsen im ländlich geprägten Süden des Landes Brandenburgs, erlebte ich zum Studium zum ersten Mal "Großstadt". Das aufregende und unruhige Stadtleben begleitete mein Studium der Theologie, welches ich in Dreden, Halle und Rostock absolvierte. Nach dem Examen begann für mich die praktische Ausbildung (Vikariat) zur Pfarrerin, welche mich ins Kirchspiel Großkorbetha (bei Weißenfels) führte. Diese lehrreiche und auch bewegende Zeit endete Anfang 2017, als ich in der Hohen Börde meinen Entsendungsdienst begann. Doch diese Zeit in der Börde sollte nur ein kleiner Abstecher bleiben. Aus privaten Gründen zog es mich wieder zurück, ins schöne Saaletal, welches mir schon während des Vikariats zur zweiten Heimat geworden ist. So beendete ich meinen Entsendungsdienst in der Region Saale-Unstrut-Finne des Kirchenkreises Naumburg-Zeitz.

Seit September 2021 bin ich nun als Pfarrerin für Querfurt I Teil eines sehr großen Kirchspiels mit so vielfältigen und aufregenden Aufgaben. Darüber freue ich mich sehr, ebenso wie über jede Begegnung mit Menschen, die Interesse an dem haben, was mir „Kirche und Glaube“ und „Glauben leben heute“ bedeutet.